112016Nov
Wintergärten im Blick: 6 Gründe für einen Wintergarten

Wintergärten im Blick: 6 Gründe für einen Wintergarten

Schließen Sie kurz die Augen und stellen Sie sich das Bild vor: Wiesen, Sträucher und Bäume tragen weißen Häubchen und der Wind spielt mit ein paar tanzende Schneeflocken. Der Himmel ist in ein helles Blau getaucht, die Sonne lacht und kitzelt Ihre Nase, während Sie sich im Schaukelstuhl in einer traumhaft grünen Pflanzenoase den heißen Tee schmecken lassen. Ist das nicht ein Traum? Ein Traum, der ganz einfach wahr werden kann. Mit einem Wintergarten haben Sie Platz für Palmen, Orchideen und viele andere Pflanzen und sind selbst im Winter der Natur ganz nah. Braucht es noch mehr Gründe? Eigentlich nicht, und dennoch gibt es viele Faktoren, die für einen Wintergarten sprechen.

Grund 1: Sie erhalten mehr Wohnraum

Wintergärten gibt es in verschiedenen Größen und Ausstattungen. In jedem Fall erhalten Sie durch den Anbau mehr Wohnraum. Möchten Sie den Wintergarten auch im Winter als Wohnraum nutzen, sollten Sie an die Heizung denken. Vergessen Sie aber auch den Sonnenschutz nicht, denn an heißen Tagen im Sommer kann es sehr warm im Wintergarten werden. Den zusätzlich gewonnen Raum können Sie gut als Arbeitszimmer, Wohlfühl-Oase oder Esszimmer nutzen.

Grund 2: Sie haben viel Platz zum Überwintern von Solitär- und Kübelpflanzen

Oleander, Trompetenbaum oder Zitronenbäumchen sehen zwar im Sommer sehr hübsch auf der Terrasse aus, brauchen aber ein Winterquartier. Meist werden sie in dunklen Garagen oder Räumen untergebracht und fristen dort ihr Dasein über die Wintermonate. Dabei könnten Sie die Pflanzen so gut in einem Wintergarten unterbringen. Das hat gleichzeitig den Vorteil, dass die Pflanzen länger blühen und Sie sich länger erfreuen können.

Grund 3: Sie sind der Natur ganz nah

Wo könnten Sie in Ihrem Haus der Natur so nah sein, wie in einem Wintergarten? Große Panaromafenster geben den Blick frei in den Garten und die umliegende Natur. Besonders Naturliebhaber wissen die Vorzüge eines Wintergartens zu schätzen. Ganz gleich wie das Wetter ist, sind haben den Blick am Nabel der Welt. Da ist selbst ein verregneter Tag ein Highlight. Mit einem Wintergarten schaffen Sie den Sprung zum naturnahen Wohnen.

Grund 4: Sie sparen Heizkosten und Strom!

Auch das ist möglich mit einem Wintergarten. An sonnigen Wintertagen heizt der Innenraum durch die einfallende Sonne schnell auf und gibt bei Bedarf diese Wärme auch an andere Räume ab. Große Fenster, wie sie in einem Wintergarten vorhanden sind, bringen aber auch länger Licht in die Räume. Sie können Heizkosten und Lichtstrom gerade im Winter drastisch senken, indem Sie das Licht und die Wärme der Sonne optimal nutzen.

Grund 5: Wintergärten sind eine Gesundheitsoase

Vorteil eines Wintergartens ist auch das angenehme Klima. Überlegt geplant haben Sie in einem Wintergarten ein gesundes Klima, in dem Sie sich wohlfühlen. Aber auch der psychische Aspekt ist nicht von der Hand zu weisen. Es ist erholsam, wenn Sie sich zwischen Palmen und anderen Exoten zurückziehen können und einfach Zeit zum Entspannen haben.

Grund 6: Sie werten Ihr Haus optisch und wertmäßig auf

Ohne Frage ist ein Wintergarten ein Detail, das Ihre Immobilie aufwertet. Der Anbau ist heute immer noch ein Stück Luxus, der nicht überall zu finden ist. Wintergärten tragen maßgeblich zur nachhaltigen Steigerung des Immobilienwertes bei. Und auch optisch macht so ein Wintergarten allerhand her. Die vielen Formen und Ausführungen machen den Wintergarten immer wieder zum Hingucker, der sich mehr als sehen lassen kann.



Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.