312017Mrz
Wintergarten planen leicht gemacht: 5 Tipps und Tricks für Ihre Wohlfühl-Oase

Wintergarten planen leicht gemacht: 5 Tipps und Tricks für Ihre Wohlfühl-Oase

Wintergärten sind nur was für den Winter? Wer behauptet denn so was? Den Wintergarten können Sie das ganze Jahr nutzen, wenn Sie von Anfang an richtig planen. Günstig geplant haben Sie im Sommer einen Wetterschutz und Sonnenschutz. Im Winter bietet Ihnen der Wintergarten ausreichend Platz als zusätzlichen Wohnraum oder Unterkunft für Kübelpflanzen und Gartenmöbel. Wenn Sie den Wintergarten planen, sind einige Punkte zu beachten. Wir geben Ihnen Tipps zur Wintergartenplanung.

Tipp 1: Planen Sie nicht allein!

Ein Wintergarten zu planen ist nicht ganz einfach. Planen Sie den Wintergarten deshalb nicht allein, sondern suchen Sie sich fachmännische Hilfe. Es muss nicht gleich der Architekt sein. Auch wir als Fachbetrieb unterstützen Sie bei der Planung. Dabei geht es nicht nur um Kriterien wie Größe, Material und Statik, sondern auch um Genehmigungen, die Sie eventuell benötigen, um einen Wintergarten aufbauen zu dürfen.

Tipp 2: Wählen Sie die für Sie passende Ausführung!

Bei der Vielfalt der Modelle ist es nicht einfach, die passende Wintergarten Variante zu finden. Zuerst müssen Sie sich je nach gewünschter Nutzung zwischen einem Kaltwintergarten und einem Warmwintergarten entscheiden. Aber auch vom Baustil gibt es Unterschiede, die zu berücksichtigen sind. Häufig werden Anlehn-Wintergärten genutzt, da diese relativ kostengünstig sind. Sie können sich aber auch für außergewöhnliche Formen entscheiden. Raffiniert wirken Polygon-Wintergärten und Wintergärten mit runden Dächern. Entscheidend für die Wahl des Wintergartens sind die Nutzungsart und die baulichen Gegebenheiten.

Tipp 3: Beachten Sie den Sonnenschutz!

Wenn Sie den Wintergarten planen, sollten Sie von Beginn an den Sonnenschutz mit berücksichtigen. Je nach Form kann dieser sehr aufwendig werden. Trotzdem sollten Sie nicht darauf verzichten, denn die Sonneneinstrahlung in einem Wintergarten kann sehr hoch sein. Wärmeentwicklung, die im Winter Ihnen vielleicht zugutekommt und die Heizkosten senkt, kann im Sommer den Wintergarten in ein Treibhaus verwandeln.

Möchten Sie den Wintergarten auch im Sommer nutzen, sollten Sie darauf achten, dass sich Türen und Fenster weit öffnen lassen und Sie so für eine gute Belüftung sorgen können.

Tipp 4: Prüfen Sie das Material!

Welches Material darf es sein? Den Wintergarten können Sie aus Holz, Aluminium oder Kunststoff planen. Jedes Material hat seine Vor- und Nachteile, die Sie unbedingt berücksichtigen sollten. Sehr natürlich wirkt Holz. Kein anderes Material dämmt besser und ist gemütlicher. Trotzdem kann es sein, dass es für Sie bessere wäre, sich für ein anderes Material zu entscheiden, denn Holz ist auch sehr pflegeaufwendig. Dafür können Sie mit Aluminium, das witterungsbeständig ist, sehr filigrane Wintergärten mit großen Fensterflächen planen. Aber der Wintergarten aus Aluminium muss gut gedämmt sein, um den Wärmeverlust zu reduzieren. Sie merken schon, jedes Material hat so seine Vorteile und Nachteile. Den Wintergarten planen Sie deshalb am besten mit einem Fachmann.

Tipp 5: Kunststoff oder echtes Glas – Prüfen Sie das Für und Wider!

Auch beim Glas haben Sie eine große Auswahl. Entscheiden Sie sich für einen beheizten Wintergarten, müssen Sie sich bei der Auswahl der Scheiben an die Energiesparverordnung halten. Bei der Auswahl der Verglasung sollten Sie auch Sicherheitsfragen berücksichtigen. Bei echtem Glas besteht ein hohes Risiko der Verletzungsgefahr, wenn Scheiben kaputt gehen. Entscheiden Sie sich dann lieber für Verbundsicherheitsglas. Zur Auswahl steht auch Acrylglas, das splitterfest und witterungsbeständig ist. Allerdings ist es nicht kratzfest. Neuster Renner ist selbstreinigendes Glas, das über eine witterungsbeständige Spezialbeschichtung verfügt.

Wir planen jetzt mit Ihnen Ihren Traum Wintergarten. Sprechen Sie uns an. Haben Sie Fragen zum Wintergarten planen, nutzen Sie doch einfach unsere Kommentarfunktion.


Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.